Wandern ist in Corona-Zeiten zwar nicht systemrelevant, aber es hilft trotzdem – wenn man ein paar Regeln beachtet.  Die Wisper-Trails,  der Rheinsteig und der Klostersteig bei Rüdesheim sind geöffnet. Einschränkungen gelten für den Aufstieg zur Ruine Nollig bei Lorch, der Rundweg „Rhein-Wisper-Glück“ bei Lorchhausen und die Lahnsteiner Ruppertsklamm. Ansonsten sollte genug Platz vorhanden sein: Allein die Wisper-Trails im Lorcher Hinterland umfassen insgesamt 209 Kilometer Wanderwege. Wiesbadener Kurier

Rheinsteig bei Lorch. Foto: Frank Gallas / Romantischer Rhein-Tourismus

Willkommen zurück

Der Einzelhandel ist wieder da – wenn auch noch zaghaft und in der Regel mit Mundschutz. In Bingen hat sich „AZ“-Mitarbeiterin Christine Tscherner umgeschaut. Dort kämpft sich u. a. Buchhändler Gunnar Döll (Schweikhard) zurück ins stationäre Geschäftsleben. 300 Meter weiter in der Salzstraße muss Bingens kultige Modehändlerin Ilka Heinzen weiter improvisieren. Ihr Laden ist zu klein für Kontaktbeschränkungen, darum setzt sie vorerst noch auf digitale Kommunikation, berät per Whatsapp und seilt Ware aus dem ersten Stock ab. Allgemeine Zeitung

Buga-Blick am „Spitzen Stein“

Er steht schon, ist aber noch nicht ganz fertig und darf noch nicht betreten werden: Zwischen Urbar und Niederburg auf der linken Rheinseite hat die Kastellauner Spezialfirma Stahlbau Schneider den 16 Meter hohen Neubau des Aussichtsturms am „Spitzen Stein“ hochgezogen. Die Stahl-Konstruktion des Oberweseler Architekten Hubert Jäckel entstand schon mit Blick auf die Buga 2029. Sie löst einen maroden Holzturm ab, der 2018 wegen Pilzbefalls abgerissen werden musste. Rhein-Zeitung

Foto des Tages

Mittelrheingold gibt’s auch per Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter bringt die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick.  Hier geht’s zum kostenlosen Abo.