Mittelrheingold

Journalistisches Blog über das UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal

Boppards Burg ist die Beste

Die Sanierung der Bopparder Burg kostete über 13 Millionen Euro und so manchem Kommunalpolitiker den Schlaf. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Beim Welterbe-Wettbewerb „Bau- und Gartenkultur“ holte die Burg aus dem 13. Jahrhundert  gerade 2 erste Plätze und eine Anerkennung. Insgesamt wurden 11 Projekte in 3 Kategorien ausgezeichnet, darunter der Osteinsche Park am  Rüdesheimer Niederwald und der Garten des Hauses Sickingen in Bacharach.

Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Friedrich Gier.

Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Friedrich Gier.

Vor einigen Jahren wurde bereits das originalgetreu wiederhergestellte Schieferdach der Bopparder Burg prämiert. Auf YouTube gibt es dazu ein Video mit dem Bopparder Dachdeckermeister Michael WeitzschRhein-Zeitung, Wikipedia (Geschichte der Burg), YouTube (Schieferdach)

Buchen im Hitzestress

Auch wenn in den letzten Wochen nicht immer danach aussah: Nach dem Hitzejahr 2018 ist auch 2019 zu trocken. Für die Wälder rund um den Rhein hat das fatale Folgen. Das Forstamt Rüdesheim warnt Spaziergänger und Pilzesammler vor herabstürzendem Gehölz. Bei den Laubbäumen leiden vor allem die Buchen unter Klimas-Stress. Sie sind anfälliger für Schädlinge und können unvermittelt Äste verlieren. Wiesbadener Kurier

Bingen stimmt ab

Die neue Binger Ampel-Koalition hat gegen den Willen der bisher regierenden CDU eine Bürgerbefragung über das Rhein-Nahe-Eck beschlossen. Dabei geht es u. a. um die Frage, ob eine Auto-Unterführung zum Rheinufer gebaut werden soll. CDU und FWG halten an den bisherigen Planungen fest, SPD und Grüne wollen abspecken und den Auto-Zubringer ganz streichen. Momentan ist noch unklar, ob über die Bürgerbefragung hinaus auch ein rechtlich bindender Bürgerentscheid möglich ist. Die neue Bingen-Allianz aus SPD, Grünen und FDP will dem Votum in jedem Fall folgen. Die Abstimmung soll gleichzeitig mit der OB-Wahl am 10. November stattfinden. Allgemeine Zeitung

Mittelrheiner des Tages: Markus Lerchl

Der neue katholische Stadtpfarrer hat sein erstes Rochusfest organisiert, Bingens traditionelle Kombi aus Wallfahrt und Wein-Party. Neu ist in diesem Jahr u. a. die Hunde-Segnung für den Malter Hilfsdienst. “ Ein wenig Werbung für die engagierten Mensch-Hund-Duos der Malteser darf gern sein“, zitiert ihn die „AZ“. Das Rochusfest geht noch bis zum  kommenden Sonntag. Allgemeine Zeitung

Zahl des Tages

264.000 Euro kostet ein – O-Ton Makler – „stilvolles Stadthaus“ in Kaub. Das gut gepflegte Anwesen aus der Kaiserzeit umfasst 14 Zimmer auf insgesamt  258 Quadratmetern Wohnfläche.  Laut Immobilienscout24 beherbergte es „noch bis vor wenigen Jahren die Arztpraxis von Kaub“.  immobilienscout24

Werbung:  Vergessen Sie Saby O‘ auf Spotify….

…. denn das gibt’s jeden Tag. Das echte Live-Musikerlebnis mit der Sängerin  haben Sie am Samstag auf Maria Ruh, Loreleyblick inklusive. maria-ruh.de, momente.shop (Tickets)

Termin des Tages

Bingen – Rochusfest  – 18.-25. August. bingen.de

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

#Germany #Mainz #Rhine #Bacharach #Niederwald

Ein Beitrag geteilt von Mark Hodgkin (@markphodgkin) am

Sonntags kommt Mittelrheingold mit der Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.

Zurück

Bacharach ohne Bürgermeister und ein Binger will’s wissen

Nächster Beitrag

Boppard braucht einen neuen Burgherren

  1. ich frage mich, warum das einige nur schrecklich finden, daß da die einheitliche Front der Bopparder Burg zum Rhein hin durch einen modernen Glaskasten zerstört wurde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: