Oberes Mittelrheintal und innovative Industrie, das klingt wie Atomkraft in Bullerbü. Aber das Klischee von der abgehängten Region, die nur noch am Tourismus-Tropf hängt, hat noch nie gestimmt. Es gibt auch außerhalb von Koblenz Unternehmen, die in ihrer Branche Weltmarktführer sind. Die Universität Trier hat in ihrer Studie „Hidden Champions in Rheinland-Pfalz“ Mittelständler mit internationaler Bedeutung identifiziert. 4 davon sitzen im Welterbetal:

  • Bomag: Der Bopparder Baumaschinenproduzent gehört mit 2.500 Mitarbeitern zu den 30 größten Arbeitgebern in Rheinland-Pfalz. Er ist u.a. in China und Singapur vertreten.
  • Lahnpaper: Der Papierprofi aus Lahnstein gilt mit nur 170 Mitarbeitern als Weltmarktführer für Spezialfasern. Lahnpaper stellt u. a. Renovierungs- und Tapetenvlies für Maler her.
  • Schottel: 1921 in Spay gegründet und damit der älteste der 4 Musterbetriebe. Schottel produziert u .a. Schiffsschrauben und beschäftigt weltweit rund 1.300 Mitarbeiter.
  • Sebapharma: Der zweite „Hidden Champion“ aus Boppard sitzt im Stadtteil Bad Salzig. Sebapharma (ca. 200 Mitarbeiter) ist die Firma hinter der Marke Sebamed und nach wie vor in Familienbesitz.

Zu den Top-Mittelständlern im Welterbetal gehören noch 3 Unternehmen aus Koblenz: Die Fahrradfirma Canyon Bicycles, der börsennotierte Softwareanbieter Compugroup Medical und die IT-Firma MPS, ein Spezialist für digitale Verwaltungslösungen. Bingen ist auf der Liste nicht vertreten. Universität Trier (Studie)

Blick auf Bad Salzig. Foto: Romantischer Rhein Touristik / rheinsteig.de / Frank Gallas

Blick auf Bad Salzig. Vorne im Bild die Sebapharma-Zentrale. Foto: Romantischer Rhein Touristik / rheinsteig.de / Frank Gallas

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Dunja (@life_in_my_eye.s)

Mittelrheingold gibt’s auch als Newsletter

Der wöchentliche Newsletter bringt die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick. Hier geht’s zum kostenlosen Abo