Boppard wird grüner: Ab Dezember pflanzen mehrere hundert Bürger auf ihren Privatgrundstücken in der ganzen Stadt insgesamt 1.400 Laub- und Obstbäume und 2..400 Sträucher. Die Klimaschutz-Aktion kostet rund 71.000 Euro. 90 Prozent übernimmt das Land Rheinland-Pfalz, den Rest zahlt die Kommune. Boppards Bürgermeister Walter Bersch will nicht nur draußen für bessere Luft sorgen: Als Schutzmaßnahme gegen Corona erhalten die 3 städtischen Grundschulen und die kommunalen Kitas Luftreinigungsgeräte. Die Apparate für insgesamt 90.000 Euro neutralisieren Viren und Bakterien in Innenräumen. boppard.de (Pflanzaktion), boppard.de (Luftreinigung)

Blick auf Boppard. Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Henry Tornow

Blick auf Boppard. Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Henry Tornow

Diesel-Bakterien in Lahnstein

Die Folgen des Lahnsteiner Bahnunfalls sind noch schlimmer als befürchtet. Ein Gutachten hat ergeben, dass noch 90.000 Liter Diesel im Erdreich liegen. Insgesamt sind 180.000 Liter versickert. Kurz nach dem Entgleisen mehrerer Güterwagen Ende August waren weitaus geringere Werte kommuniziert worden. Die Bahn hat mittlerweile einen Brunnenschacht bohren lassen. Es wäre ein Weg, um verunreinigtes Grundwasser abzupumpen. Laut „RZ“ richten sich die Hoffnungen aber noch auf die „Injektion von Diesel abbauenden Bakterien“. Rhein-Zeitung

Foto des Tages

Mittelrheingold gibt’s auch per Mail

Der wöchentliche Newsletter bringt die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick.  Hier geht’s zum kostenlosen Abo