Die gute Nachricht zuerst: Die Loreley-Kliniken sind auch 2019 nicht in die roten Zahlen gerutscht. Anders als vom umstrittenen Mehrheitsgesellschafter Marienhaus prognostiziert, schafft das Krankenhaus-Unternehmen in diesem Jahr ein ausgeglichenes Ergebnis. Trotzdem will die katholische Marienhaus-Gruppe aussteigen. Sie sieht sich durch einen Kölner Wirtschaftsprüfer bestätigt, der Verluste in den kommenden Jahren prophezeit. Eigentlich wollte der Kirchen-Konzern schon bis Ende März alles abwickeln. Massiver Widerstand der kommunalen Minderheitsgesellschafter und der Bevölkerung verhinderten die Turbo-Schließung der Krankenhäuser Oberwesel und St. Goar. Weil die Marienhaus-Gruppe ihre Pläne nicht durchsetzen kann, wird sie sich voraussichtlich im Laufe des Jahres zurückziehen und ihre Anteile an einen neuen Investor oder an die Kommunen übertragen. Der SWR verbreitete gestern eine Falschmeldung. Laut Sender

„…. bestätigte die Marienhaus GmbH nach der offiziellen Vorstellung des zweiten Gutachtens, dass sie Ende nächsten Jahres den Betrieb der Loreley-Kliniken einstellen wird.“

Das trifft nicht zu. Der Betrieb der Loreley-Kliniken kann nur durch den Krankenhaus-Träger eingestellt werden, der teilweise kommunalen „Krankenhaus GmbH St. Goar-Oberwesel“ mit Sitz in Oberwesel. Wenn sich Marienhaus aus dem Kreis der Gesellschafter verabschiedet, bedeutet das nicht das Ende der Krankenhäuser. Das stellen die Bürgermeister der VG St. Goar-Oberwesel und der Städte St. Goar und Oberwesel auch in einer gemeinsamen Presseerklärung klar. Sie verhandeln bereits mit einem möglichen neuen Investor und würden die Kliniken notfalls in Eigenregie weiterführen, bis eine dauerhafte Lösung gefunden ist. Mittlerweile hat der SWR seine Berichterstattung korrigiert. oberwesel.de, Rhein-Zeitung, swr.de

Klinik-Standort Oberwesel. Foto: Loreley-Kliniken.

Mittelrheiner des Tages: Thomas Bungert

Der letzte Bürgermeister der Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel beendet seine Amtszeit mit einem furiosen Finale. Er hat Geld für die Rettung der Loreley-Kliniken aufgetrieben, lässt sich von Untergangsszenarien der Marienhaus-Gruppe nicht beeindrucken und kämpft nach der Fusion seiner VG mit Emmelshausen im neuen Jahr ehrenamtlich weiter.

Zahl des Tages

57,3 Prozent der Binger haben im November gegen eine Auto-Unterführung zwischen Fruchtmarkt und Rheinufer gestimmt. Das Ergebnis der Bürgerbefragung soll heute im Stadtrat bestätigt werden. Allgemeine Zeitung

Termine des Tages

Festung Ehrenbreitstein – „Festungsvarieté – 19. Dezember, 19 Uhr 30. tor-zum-welterbe.de

Boppard – „Last Christmas“ / Cinema in der Stadthalle – 19. Dezember, 20 Uhr. boppard-tourismus.de

Foto des Tages

Werbung: Mittelrhein-Frage des Tages

Beim Adventsquiz des Zweckverbandes Welterbe geht’s heute um Licht für die Loreley …. Viel Erfolg! Hier ist die Quizfrage des Tages.