Nachdem Bingen und Boppard ihren Anteil an der Buga 2031 zugesichert haben, steht einer Bewerbung nichts mehr im Wege. Am 23. April fasst der Zweckverband Welterbe unter Vorsitz von Rhein-Lahn-Landrat Frank Puchtler voraussichtlich den Beschluss, danach würden die Unterlagen bei der Bundesgartenschau-Gesellschaft eingereicht, und noch im Sommer könnte das Obere Mittelrheintal den Zuschlag bekommen, schreibt die „RZ“. 14,4 Millionen Euro investieren die Städte und Gemeinden im Welterbegebiet für die Buga. Davon entfallen 1,5 Millionen Euro auf Bingen und 935.000 Euro auf Boppard. Rhein-Zeitung, Buga-Blog (Machbarkeitsstudie)

In der Mittelrheingold-Playlist auf YouTube gibt es ein „RZ“-Video über die so genannte Machbarkeitsstudie zur Buga 2031:

Bezahlen mit dem Handy

Kunden der Sparkasse Rhein-Nahe können ab Mitte des Jahres  bargeldlos mit ihrem Smartphone zahlen. Das kündigte Sparkassen-Vorstand Andreas Peters bei der Präsentation der 2017er Bilanz an. In einigen Monaten soll auch die so genannte Echtzeitüberweisung eingeführt sein. Das neue Verfahren ermöglicht Überweisungen innerhalb von Sekunden. Außerdem ist eine Art elektronischer Safe geplant, wo Kunden wichtige Dokumente wie Versicherungspolicen oder sogar ihr Testament rechtssicher hinterlegen können. Die Sparkasse Rhein-Nahe ist im Oberen Mittelrheintal mit Filialen in Bingen und in Bacharach vertreten. Sparkasse Rhein-Nahe (Pressemitteilung), Tagesspiegel.de (Artikel über Echtzeitüberweisungen)

Bahnhofs-Deal in Lorch

Für 8 Euro kauft die Stadt Lorch der Deutschen Bahn ein 2000 Quadratmeter großes Gelände am Bahnhof ab. Dort sollen Park & Ride-Parkplätze entstehen und vielleicht sogar abschließbare Boxen für Fahrräder aufgestellt werden. Bürgermeister Jürgen Helbing will ein entsprechendes Konzept entwickeln lassen. Das Bahnhofsgebäude selbst gehört seit einiger Zeit einem Lorcher Bürger, der jetzt offenbar renovieren will. Genaues weiß man nicht, denn laut „Wiesbadener Kurier“ hat der neue Eigentümer noch nicht auf Kontaktversuche der Stadt reagiert. Größere Veränderungen wird er allerdings absprechen müssen, denn der Bahnhof aus der Gründerzeit steht unter Denkmalschutz. Auf einer Wikipedia-Liste der Kulturdenkmäler in Lorch wird er als „typisches Bahnhofsgebäude des rheinischen Gebiets, mit flachgeneigtem Walmdach und spät klassizistischen Formen“ beschrieben. Wiesbadener Kurier, Wikipedia (Kulturdenkmäler in Lorch)

Ritter auf der Loreley

Ostern steigt auf der Loreley wieder das jährliche Ritterturnier. Organisiert wird es von der auf Mittelalter-Events spezialisierten Agentur Sündenfrei mit Sitz in Torgau an der Elbe. Die Veranstalter rechnen mit rund 60 Ständen und 2o Ritterzelten. Historisch gekleidete Besucher bekommen beim Eintrittspreis Ermäßigung. Regulär zahlen Erwachsene 10 Euro. Rhein-Zeitung, suendenfrei.tv (Website des Veranstalters)

Bergrettung in Boppard

Am  Mittwochnachmittag musste die Höhenrettung der Bopparder Feuerwehr ausrücken. Ein 13-jähriger Junge war bei einem Wanderausflug mit seiner Schulklasse an der Ewigbach abgestützt und lag verletzt im Steilhang. Nach einer etwa einstündigen Rettungsaktion mit der Seilwinde konnte er ins Krankenhaus gebracht werden. Rhein-Zeitung, Facebook-Eintrag der Feuerwehr Boppard

Foto des Tages: St. Goar und St. Goarshausen

Mittelrheingold per Mail

Der wöchentliche Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zur Anmeldung.