Das große Aufräumen und ein Brunnen für Boppard

Am 14. September geht das große „RhineCleanUp“  in die nächste Runde.  Entlang des Rheins sammeln wieder tausende von freiwilligen Helfern Müll, der die Ufer verschandelt und irgendwann in der Nordsee landen würde. Im Welterbetal koordiniert … weiterlesen

Die Preußen auf Beutezug und die FAZ auf Rheinreise

Der Streit um Burg Rheinfels ist noch nicht ausgestanden. Laut Deutscher Presse-Agentur will Georg Friedrich Prinz von Preußen weiterhin als Eigentümer eingetragen werden. Seine Anwälte haben gegen das Urteil des Landgerichts Koblenz Berufung eingelegt, das … weiterlesen

Ein Hotel in Oberwesel und Platzprobleme in Bingen

Das Mittelrheintal braucht größere und moderne Hotels, aber ein Beispiel aus Oberwesel zeigt, dass Baujahr und Quadratmeterzahl nicht alles sind. Dort steht ein erst 2011 gebauter Betrieb nach mehrfachem Pächterwechsel leer. Das 50-Betten-Hotel kann jetzt … weiterlesen

Ein Feriendorf in Rhens und Sekt aus Rüdesheim

In Rhens ist das frühere Sanatorium „Am Königsstuhl“ verkauft worden. Der neue Eigentümer plant auf dem weitläufigen Gelände oberhalb der Stadt eine Ferienhausanlage. „Im Hinblick auf die Buga und den Tourismus generell wäre die Realisierung … weiterlesen

Kriminalität in Bingen und ein Überfall in Rhens

Die Polizeiinspektion Bingen hat die Kriminalitätsstatistik für 2018 vorgelegt. Demnach registrierten die Beamten exakt 3358 Straftaten und damit über 8 Prozent mehr als 2017. Was sich erschreckend anhört, erklärt die „AZ“ u. a. mit dem … weiterlesen

Boppard schwebt weiter und Rhens hat Cannabis-Limonade

Boppard kann für mindestens 6 Jahre weiter in die Luft gehen. Laut „RZ“ ist der Pachtvertrag für die Sesselbahn nach zähen Verhandlungen bis 2025 verlängert worden. Zwischenzeitlich hatte man schon ein Aus für die Boppard … weiterlesen

Kaub für Kenner und ein Neustart hoch über Lorch

Kaub ist Mittelrhein für Fortgeschrittene. Die kleinste Stadt im Welterbe-Tal (856 Einwohner) verfügt mit der „Pfalz“ im Rhein zwar über eine Sehenswürdigkeit von Weltruf, steht aber trotzdem im touristischen Schatten von Bacharach und St. Goar. … weiterlesen

Die Farbenmacher von Rhens und der Abschied von Queen Mum

Auch wenn das Mittelrheintal nicht das Silicon Valley ist: Es gibt auch hier junge Digitalfirmen, die bundesweit von sich reden machen. Eine davon ist das Rhenser Startup „Kolorat“. Die Gründer Monja Weber und Sebastian Alt … weiterlesen

Ein Opernsänger für St. Goar und der beste Blick in Lahnstein

Wenn es nach der SPD geht, bekommt St. Goar den vielleicht musikalischsten Bürgermeister Deutschlands. Sie hat Opernsänger Falko Hönisch als Gegenkandidaten von CDU-Amtsinhaber Horst Vogt nominiert. Hönisch stammt aus Norddeutschland und führt in St. Goar … weiterlesen

Bingen bekommt 8 Traumjobs und Wollmerschied brennt für den Wetterbericht

Ein wenig laut könnte es manchmal werden, aber sonst sieht es nach einem Traumarbeitsplatz aus: Die 6 bis 8 Bahn-Mitarbeiter, die in den „Alten Reiter“ in Bingerbrück einziehen, erhalten frisch sanierte Büros direkt über dem … weiterlesen

Das Gedächtnis von Bingen und der Bio-Bäcker aus der Salzstraße

Seit dem 1. April ist Petra Tabarelli Stadtarchivarin von Bingen. Die Historikerin und leidenschaftliche Mainz-05-Anhängerin hat schon nach knapp einem Jahr eine Menge vorzuweisen; sie treibt die Digitalisierung voran und kümmert sich um Forschungsthemen wie … weiterlesen

Bingen muss besser werden

Leerstand in 1a-Lagen und Security in der City: Die Probleme des Binger Einzelhandels werden zum Wahlkampfthema. In der „AZ“ feuert Grünen-Stadtrat Roland Böse eine volle Breitseite gegen Oberbürgermeister Thomas Feser ab. Bei vielen Problemen in … weiterlesen