Großstadtnahe Lage, ein XXL-Baugebiet am Rhein, namhafte Industrie und boomender Tourismus: Eigentlich müsste es Lahnstein blendend gehen. Tatsächlich ist die Stadt ständig in Geldnot. Allein 2020 sollen weitere 3,6 Millionen Euro Miese auflaufen. Der zuständigen Aufsichtsbehörde ADD in Trier ist jetzt der Kragen geplatzt. Nach Informationen der „RZ“ hat sie den Haushaltsplan kassiert und verlangt Einsparungen von mindestens 500.000 Euro. Weitere Probleme drohen im Gesundheitssektor: Das Lahnsteiner Krankenhaus gilt zwar als relativ stabil, aber nach Insolvenzen und Umstrukturierungen in der Umgebung könnte es in den kommenden Jahren auf eine zentrale Rhein-Lahn-Klinik in Bad Ems hinauslaufen. Rhein-Zeitung (Haushalt), Rhein-Zeitung (Krankenhäuser)

Martinsschloss in Lahnstein. Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Henry Tornow

Martinsschloss in Lahnstein. Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Henry Tornow

Große Koalitionsträume in Bingen

Bingens wiedergewählter Oberbürgermeister Thomas „Tricky“ Feser bleibt ein Fuchs. Der CDU-Mann, dem die Mehrheit im Stadtrat fehlt, will die Koalition aus SPD, Grünen und FDP spalten. Laut „AZ“ denkt er an ein Bündnis mit der SPD und deren Nachwuchshoffnung Sebastian Hamann. Der Plan ist, Hamann im Frühjahr zum hauptamtlichen Bürgermeister und damit zum Stellvertreter des Oberbürgermeisters zu wählen. Der Job wird frei, weil der bisherige Feser-Vize Ulrich Mönch keine Mehrheit zusammenbekommt. Hamanns Wahl war eigentlich schon mit den Grünen und der FDP abgesprochen. Wenn Fesers Manöver gelingt, wären die kleineren Parteien ausgebootet und Bingen hätte eine Große Koalition unter seiner Führung. Allgemeine Zeitung

Mittelrheiner des Tages: Peter Keber

Wenn Bacharach einen Ehrenbürger hätte, müsste er Peter Keber heißen. Der Jurist organisierte in den 80er Jahren die Rettung der Wernerkapelle und denkt weit über den Denkmalschutz hinaus. Im Mittelalter diente die gotische Kapelle antisemitischen Schauermärchen, heute ist sie ein Mahnmal für  Toleranz, Völkerverständigung und Respekt vor dem Judentum. Gerade hat Keber eine Erinnerungstafel für  den kürzlich verstorbenen Holocaust-Überlebenden Fred Moses eingeweiht. Der jüdische Deutsche musste vor vor den Nazis fliehen, lebte in Chile, Israel und Australien und reiste als alter Mann an den Mittelrhein. Keber sorgte 2015 dafür, dass Moses seinen deutsche Staatsbürgerschaft zurückbekam. Allgemeine Zeitung

Zahl des Tages

1o bis 15 Jahre soll der Bau eines Tunnelsystems dauern, das das Rhein-Main-Gebiet mit dem Großraum Bonn verbinden und das Welterbe-Tal vom Güterzug-Verkehr befreien würde. Am Anfang steht eine Machbarkeitsstudie. Das Bundesverkehrsministerium will sie bis spätestens Juni 2020 in Auftrag geben. Wiesbadener Kurier

Termine des Tages

Boppard – „Bopparder Winterzauber“ / Adventsmarkt – 30. November, ab 12 Uhr. boppard-tourismus.de

Burg Rheinstein – „Märchenhafte Weihnachtsburg“ – 30. November, 12 – 19 Uhr. rhein-nahe-touristik.de

Oberwesel – Historischer Weihnachtsmarkt – 30. November, ab 13 Uhr. oberwesel.de

Rüdesheim – „Wandern und Wein“ – 30. November, 13 Uhr 30 – 16 Uhr 30. ruedesheim.de

Lahnstein – Adventsmarkt – 30. November, ab 14 Uhr. lahnstein.de

Lorch – Weihnachtsmarkt – 30. November, ab 15 Uhr. lorch-rhein.de

Rüdesheim – „Bugwellen und Märchenweihnacht“ / Schiffsfahrt – 30. November, 15 – 17 Uhr. ruedesheim.de

Kamp-Bornhofen – Turmblasen der Kolping-Kapelle – 30. November, 17 Uhr. loreley-touristik.de

Boppard-Herrschwiesen – Adventsglüh – 30. November, 18 Uhr. boppard-tourismus.de

Bingen – Adventskonzert in der Basilika – 30. November, 18 Uhr 30. bingen.de

Festung Ehrenbreitstein – „Festungsvarieté – 30. November, 19 Uhr 30. tor-zum-welterbe.de

Boppard – „Genesis – Tribute to Genesis“ / Konzert in der Stadthalle – 30. November, 20 Uhr. boppard-tourismus.de

St. Goarshausen -Todd Wolfe & Carla Olson / Konzert in Bernies Bluesbar – 30. November, 20 Uhr. loreley-touristik.de

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Die Burg Sterrenberg ist die Ruine einer Höhenburg auf der rechten Rheinseite bei Kamp-Bornhofen im Mittelrheintal in Rheinland-Pfalz. Die Burg bildet zusammen mit der benachbarten Burg Liebenstein die so genannten „feindlichen Brüder“. Zur Sage der „feindlichen Brüder“ gibt es mehrere Versionen. Als gesichert gilt jedoch, dass es auf der Burg nie zur Auseinandersetzung mit Waffen kam. Seit 2002 ist die Burg Sterrenberg Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal, des Weiteren ist sie ein geschütztes Kulturgut nach der Haager Konvention. (Quelle:Wikipedia) . . . . . . #kampbornhofen #sterrenberg #mittelrhein #rheinlandpfalz #deutschland #burg #rhein #germany #castle #boppard #travel #rheinland #nature #photography #rhine #landscape #newsvomrhein #landschaft #visitrlp #visitgermany #travelphotography #deutschland_greatshots #picoftheday #rhinevalley #wanderlust #photooftheday #instagood #mittelrheintal #visitrlp

Ein Beitrag geteilt von Swen Weber (@news_vom_rhein) am

Sonntags kommt Mittelrheingold mit der Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.