Rüdesheim hat einen neuen Tourismuschef: Martin Duda kommt aus Regensburg und war nach Stationen in Obersdorf und Tegernsee zuletzt als Berater für die Kreuzfahrtbranche unterwegs. Seine Kontakte ins Reederei-Geschäft dürfte den Ausschlag gegeben haben, denn Rüdesheim profitiert wie kein anderer Tourismus-Ort vom Flusskreuzer-Boom. Duda folgt er auf den langjährigen Tourismuschef Rolf Wölfert, der zum Jahresende gekündigt hatte. Laut „Wiesbadener Kurier“  gab es fast 30 Bewerber auf den Wölfert-Job. Die Rüdesheimer Touristik hat ihre Besonderheiten; sie ist komplett privatisiert und wird von der Stadt lediglich bezuschusst. Wiesbadener Kurier, Linkedin (Profilseite von Martin Duda), Mittelrheingold (7 Fragen an Rolf Wölfert, September 2018)

Blick auf die Ehrenfels. Foto: Rüdesheim Tourismus AG / Rolf Wölfert.

Blick auf die Ehrenfels. Foto: Rüdesheim Tourismus AG / Rolf Wölfert.

Kahlschlag in St. Goar

Falls Sie sich gefragt haben, warum es am Rheinufer in St. Goar neuerdings so öde aussieht: Laut Josefine Walter von der Umweltorganisation BUND hat die Stadt dort 11 alte Bäume fällen lassen. Stadtbürgermeister Horst Vogt argumentiert mit Sicherheitsbedenken. Die Bäume seien „schwer geschädigt“ gewesen, ein Gutachter habe empfohlen, sie zu „entnehmen“. Vogt wird immer wieder vorgeworfen, die Stadt mit zu viel Beton und zu wenig Grün zu sanieren. Die Rheinanlagen in St. Goar sollen demnächst neu gestaltet werden. Rhein-Zeitung

Ein Stadtladen wird größer

Apropos St. Goar: Seit der Schlecker-Pleite 2012 hofft man in der Stadt auf einen neuen Mieter für die leere Drogerie-Filiale. Jetzt hat’s geklappt: Die Rheinwerkstatt vergrößert dort ihren „Stadtladen“. Neben dem bisherigen Lebensmittelsortiment soll es am neuen Standort eine Lottoannahmestelle, Schreibwaren und einen DHL-Shop geben. Möglicherweise verkauft der Stadtladen auch Blumen aus der Gärtnerei der Rheinwerkstatt. Hinter dem Projekt für Menschen mit Behinderung steht die evangelische Bethesda-St.Martin-Stiftung in Boppard. Sie betreibt auch mehrere Kioske in Koblenz. stadt.st-goar.de, stiftung-bethesda.de (über die Rheinwerkstatt)

Bingen liegt im Plan

In den Debatten um die Binger Innenstadt (Läden, Parkplätze, Dauerbaustelle Rhein-Nahe-Eck) geht das Positive schon mal unter. Zum Beispiel der Neubau der Stadtbibliothek. In der Basilikastraße verwandelt sich eine früher Schmuddelecke in ein architektonisches Schmuckstück. Bisher läuft auf der Baustelle alles nach Plan; gerade wurde das Richtfest gefeiert. Das 3-Mio-Gebäude soll Ende des Jahres fertig sein und Anfang 2020 eröffnet werden. Allgemeine Zeitung

Mittelrheinerin des Tages: Tanja Brinkhaus-Bauer

Die evangelische Pfarrerin montags nicht im Talar, sondern im Fitnesskleidung anzutreffen. Brinkhaus-Bauer hat „Kirche in Bewegung“ organisiert, einen überkonfessionellen Lauftreff. Seit Anfang des Monats wird im Park am Mäuseturm wieder trainiert. Allgemeine Zeitung

Zahl des Tages

30 Minuten lang dreht sich am Donnerstag im SWR-Fernsehen alles um den Wochenmarkt in Boppard. Gourmetkoch Frank Brunswig und Moderator Jens Hübschen liefern sich in der Stadt ein Kochduell. In den Topf kommt nur, was an den Marktständen angeboten wird. „Marktfrisch in Boppard“ läuft am 18. April um 18 Uhr 15. SWR

Sauereien vor Burg Rheinstein ….

…. waren heute vor einem Jahr Thema Nr. 1 bei Mittelrheingold. Es ging um eine Wildsau, die mehrere Nächte hindurch Steine und Erde aus dem Hang geräumt hatte. Mittelrheingold vom 17. April 2018

Termine des Tages

Boppard – „Willkommen bei den Hartmanns“ im Cinema – 17. April, 20 Uhr. boppard.de

Bingen – „Anne Clark – I’ll walk into tomorrow“ im Programmkino KiKuBi – 17. April, 20 Uhr 15. bingen.de

Foto des Tages

Mittelrheingold auf dem Handy lesen

Die kleinste Tageszeitung am Mittelrhein gibt’s auch direkt aufs Handy. 1 x täglich wahlweise per Whatsapp, Facebook Messenger, Insta oder Telegram. Anmelden ist leicht, Abmelden geht immer. Hier steht, wie’s geht