Arm, alt, abgehängt: So klingen Vorurteile über das Obere Mittelrheintal. In Wahrheit liegen Hightech-Jobs für Hochqualifizierte oft nur wenige Autominuten vom Rheinufer entfernt. Ein Beispiel ist die E+P-Gruppe im Bopparder Stadtteil Buchholz. Das inhabergeführte Unternehmen hat sich auf Logistik-Software spezialisiert und laut „RZ“ gerade einen Großauftrag aus Katar an Land gezogen. Zu den Innovationen made in Boppard zählt ein virtueller Besprechungsraum namens Holodeck, den man eher an Bord der „Enterprise“ als im Welterbe-Gebiet vermuten würde. E+P beschäftigt weltweit 530 Mitarbeiter, davon 300 am Stammsitz Boppard – Tendenz steigend. Rhein-Zeitung, epg.com (Unternehmens-Website), YouTube (Image-Video) 

Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Friedrich Gier.

Boppard hat mehr zu bieten. Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Friedrich Gier.

Die Mini-Forscher von Bingen

Für die nächste Hightech-Generation am Mittelrhein ist auch schon gesorgt: Die TH Bingen veranstaltet gerade wieder ihre „Kinder-Hochschule“. Schüler zwischen 8 und 12 Jahren können gemeinsam mit Professoren lernen und experimentieren. Die Binger haben mit dem Nachwuchsprogramm beste Erfahrungen gemacht: Erfahrungsgemäß kommen manche der Mini-Forscher nach einigen Jahren als Studenten zurück. Allgemeine Zeitung, th-bingen.de

Hotelier für Lorch gesucht

In Lorch steht ein komplett möbliertes Hotel zum Verkauf. Laut Makler wurde des Anwesen 2012/2013 „umfassend saniert und um einen Neubau erweitert“. Es umfasst 15 Zimmer inklusive Restaurant und Profi-Küche. 12 Stellplätze gibt es obendrauf. Der Preis: 549.000 Euro. Immobilienscout24.de

Bauen in Oppenhausen

20 Jahre lang ist im Bopparder Höhenort Oppenhausen kein städtisches Bauland mehr erschlossen worden. Junge Familien schauten sich anderswo um, die Einwohnerzahl sank. Jetzt hat die Stadt 17 neue Bauplätze ausgewiesen. 13 sind noch verfügbar. In Oppenhausen leben derzeit 854 Menschen. Rhein-Zeitung, boppard.de (über Oppenhausen)

Verkehrsrätsel Rüdesheim

In Sachen Verkehrsplanung hat Rüdesheim jede Menge offene Baustellen – oder auch nicht, denn vieles ist noch gar nicht angegangen worden. Einen Überblick gibt Barbara Dietel im „Wiesbadener Kurier“. Sie berichtet über einen Termin des Rdüesheimer Gewerbevereins mit Alexander Pilz vom Landesbetrieb Hessen Mobil. Tenor: Es gibt viel zu tun, aber nichts Genaues weiß man. Wiesbadener Kurier

Termin des Tages

Rüdesheim – „Rheingau KulTour“-Wanderung – 4. Oktober, 18 Uhr. ruedesheim.de

Foto des Tages

1 Woche Mittelrhein: Die Termine

Konzerte, Wanderungen, Weinproben, Ausstellungen: Im Terminkalender von Mittelrheingold stehen ausgewählte Veranstaltungen im Welterbe-Tal. Ich freue mich über Tipps an post@mittelrheingold.de oder im Messenger von Mittelrheingold auf Facebook.  Hier geht es zur Terminliste „1 Woche Mittelrhein“.