Was passiert eigentlich nach der Buga? Für Oberwesel hat der dortige Gewerbeverein (OGV) eine Zukunftsvision entworfen. Thesen sind u. a.

  • Weiter steigende Immobilienpreise in den Ballungszentren machen das Mittelrheintal als Wohnort wieder attraktiv
  • Oberwesel muss den Trend nutzen und proaktiv um neue Bürger werben – vor allem um kleinere Gewerbetreibende und Freiberufler
  • Der Zuzug muss weniger auf die Höhenorte als in die Innenstadt gelenkt werden
  • Dazu braucht es ein kreatives kommunales Immobilien-Management, das „Flurbereinigungen“ in der Innenstadt fördert, also das Zusammenlegen kleinerer Grundstücke zu größeren Wohn- und Lebensräumen.

Die Autoren des Strategiepapiers „Oberwesel 2030“ sind Vereinschef Franziskus Weinert („Schreibwaren Hermann“) und sein Stellvertreter Christian Büning (Designbüro Büning).  Das komplette Dokument gibt es auf der OGV-Website zum Download. ogv-mittelrhein.de

Oberwesel aus Sicht von Henry Tornow. (Romantischer Rhein Tourismus)

Oberwesel aus Sicht von Henry Tornow. (Romantischer Rhein Tourismus)

Eklat in Bingen

Sie tanzte nur einen Sommer: „Die Linke“ ist im Binger Parlamentsbetrieb schon wieder Geschichte. Die Partei hat sich öffentlich von ihren Stadtratsmitgliedern René Paschold und Ilka Heinzen distanziert und ist damit ohne Vertreter im Kommunalparlament. Laut „AZ“ gab es grundsätzliche Meinungsverschiedenheiten. Der Gastronom Paschold („Spektakel“) und die Modehändlerin Heinzen („Frollein Wunderbar“) sind keine Parteimitglieder und hatten offenbar wenig Sinn für politische Grundsatzdebatten. Die Partei wiederum fühlte sich von ihrer Fraktion ungenügend informiert. Paschold und Heinzen wollen jetzt als unabhängige Stadtratsmitglieder weitermachen.  Allgemeine Zeitung

Mittelrheiner des Tages: Hansjörg Bathke

Der 60-jährige Polizeichef von Eltville ist in einem Alter, in dem Polizieibeamte in Pension gehen. Bathke will trotzdem noch lang nicht die Füße hochlegen und kandidiert in seinem Wohnort Rüdesheim für das Amt des Bürgermeisters. Der „Wiesbadener Kurier“ hat ihn in der heutigen Ausgabe porträtiert. Wiesbadener Kurier

Zahl des Tages

5 Konzerte umfasst das Festival für Mittelalter-Musik, das ab morgen zum ersten Mal in Bingen stattfindet. Den Auftakt macht das Ensemble „Hirundo Maris“ in der Basilika St. Martin. Die Karten an der Abendkasse kosten laut „AZ“ 28,50 Euro. Allgemeine Zeitung

Termin des Tages

Boppard – „Yesterday“ / Cinema in der Stadthalle – 1. Oktober, 20 Uhr. boppard-tourismus.de

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Die Schönburg in Oberwesel am Mittelrhein #schönburg #burg #mittelrhein #rhein #landschaftsfotografie #mittelrheinburgen #rheinburgen

Ein Beitrag geteilt von Gerd Gropp (@gerdgropp) am

Sonntags kommt Mittelrheingold mit der Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.