Während andere Mittelrhein-Gemeinden über Leerstand und Ladensterben lamentieren, packt Niederheimbach an. Im Ort gibt es ab sofort wieder einen Laden für Lebensmittel und Textilien. Er heißt „Allerlei“ und wird von Anja Nielsen betrieben. Das Haus in der Rheinstraße hat der Niederheimbacher Multi-Renovierer Hans Henn hergerichtet; hier war früher eine Metzgerei untergebracht. Es wird ab sofort auch vom  Verkehrsverein genutzt, der dort eine kleines Tourismus-Büro eröffnet hat. Henn denkt schon weiter: Er plant eine Ferienwohnung und träumt von einem Museum und einem kleinen Café im Hof. Allgemeine Zeitung

Niederheimbach im Mai 2019. Foto: Heinz Henn.

Niederheimbach im Mai 2019. Foto: Hans Henn.

Am Rhein knallt’s wieder

Am Wochenende startet „Rhein in Flammen“ in die neue Saison. Wie immer knallt es zuerst zwischen Linz und Bonn. Das Welterbetal ist erst am 6. Juli dran, dann wird das Großfeuerwerk über Bingen und Rüdesheim abgefackelt. Am 10. August zischt und kracht es zwischen Spay und Koblenz, am 14. September folgt Oberwesel, und am 21. September gibt es das Finale in St. Goar und St. Goarshausen, dem Schauplatz des allerersten „Rhein-in-Flammen“-Feuerwerks 1948. Damals musste es noch von der französischen Besatzungsmacht genehmigt werden. Im vergangenen Sommer hatte „Rhein in Flammen“ Brandschutzprobleme: Wegen der Trockenheit gab es Programmänderungen. rhein-in-flammen.com.

Schleifen drehen in Oberwesel

Die kleine Schwester der „Traumschleife“ heißt im Wandererdeutsch „Traumschleifchen“ und steht für eine kleinere Tour mit großer Aussicht. Eine davon wird kommende Woche offiziell eingeweiht: Das „Traumschleifchen Pfalzblick“, das bei Oberwesel-Langscheid 5,1 Kilometer lang immer wieder grandiose Blicke auf Kaub, die Pfalz und die Burg Gutenfels bietet. Ehrengast bei der Premiere am 12. Mai ist Peter Unkel, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Emmelshausen. Unkel dürfte nach der Fusion mit St. Goar-Oberwesel die neue VG Hunsrück-Mittelrhein leiten. Sein linker Gegenkandidat Roger Mallmenn gilt als chancenlos. mittelrhein-tageblatt.de

Mittelrheiner des Tages: Franziskus Weinert

Der Inhaber von Schreib- und Spielwaren Hermann in Oberwesel ist in den Medien gleich mehrfach präsent: Die „RZ“ schreibt über seine Freifunk-Initiative, die Regionalzeitung „R(h)eingeblättert“ berichtet über sein 120 Jahre altes Geschäft, und  die in München erscheinende Fachzeitschrift „Internet World“ hat ihren Artikel über Franziskus‘ Onlinehandel jetzt auch digital veröffentlicht. Rhein-Zeitung, rheingeblättert.de, internetworld.de

Zahl des Tages

Rund 25 Binger haben sich freiwillig als Wahlhelfer für den 26. Mai gemeldet. Damit ist das Team komplett. Die Kommunalwahlen gelten als besondere Herausforderung, denn die Wähler haben besonders viele Möglichkeiten, ihre Stimmen zu verteilen. Allgemeine Zeitung

Heute vor einem Jahr …

… ging’s bei Mittelrheingold um die Zukunft der Brömserburg in Rüdesheim. Ein „Bürgerkonsortium“ aus 5 Rheingauer Ehepaaren hatte gerade ihr Konzept präsentiert. Mittlerweile ist der Pachtvertrag mit der Stadt unter Dach und Fach, und die Burg wird erneuert. Mittelrheingold vom 3.  Mai 2018

Termine des Tages

Boppard – „Wein und Wunder“  im Eisernen Ritter / Mittelrhein-Momente – 3. Mai, 18 Uhr. mittelrheinmomente.de

Bingen – „Black Panther“ im Programmkino Kikubi – 3. Mai, 19 Uhr 30. bingen.de

Boppard – Bopparder Comedy Mix mit Matthias Jung, Michael Steinke und Michael Eller – 3. Mai, 20 Uhr. boppard.de

Boppard – „Monsieur Claude 2“ / Cinema in der Stadthalle – 3. Mai, 20 Uhr. boppard.de

Foto des Tages

Mittelrheingold auf dem Smartphone lesen

Die kleinste Tageszeitung am Mittelrhein gibt’s auch direkt aufs Smartphone. 1 x täglich wahlweise per Whatsapp, Facebook Messenger, Insta oder Telegram. Anmelden ist leicht, Abmelden geht immer. Hier steht, wie’s geht