In eigener Sache

Seit dem Start von Mittelrheingold im Januar ist eine Menge passiert. Tausende von Lesern haben durch ihr Interesse und ihren Ansporn dafür gesorgt, dass aus dem Hobby eine kleine Regionalzeitung für das schönste Tal der Welt geworden ist: täglich, digital und über Fluss- und Verwaltungsgrenzen hinweg.

2019 geht die Mittelrheinreise weiter: Neben regionalen Werbepartnern wie Maria Ruh Classix und Bellevue Rheinhotel ermöglichen jetzt auch 2 ganzjährige Sponsoren die Weiterentwicklung von Mittelrheingold: Die Rheintouristik Tal der Loreley in St. Goar und nicht zuletzt die Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz im Auftrag der Buga 2029. Darum das Buga-Logo, das seit Sonntag auf Mittelrheingold zu sehen. Marcus Schwarze hat dazu etwas im Buga-Blog geschrieben.

Die Buga 2029 und Mittelrheingold verbindet dasselbe Ziel: Eine großartige Region, in die man gerne reist und in der man gerne lebt. Darum freue ich mich über unsere Partnerschaft. Sie ermöglicht u.a. die Anschaffung einer Newsletter-Software, mit der Mittelrheingold auch per Whatsapp und über andere Messenger gelesen werden kann. Dazu bald mehr.

Die Unabhängigkeit des Blogs ist davon nicht berührt. Mittelrheingold ist 100 Prozent Frank Zimmer. So bleibt es auch.

Es wird auch keine automatisierte Werbung geben, die Daten absaugt und Leser im ganzen Internet mit ähnlichen Anzeigen verfolgt. Jedes Sponsoring und jede Anzeige wird von mir persönlich geprüft und eingebunden, weil es zu Mittelrheingold passen muss.

Ich freue mich auf das nächste Mittelrhein-Jahr mit Ihnen. Bitte schreiben Sie mir, wenn Sie Hinweise, Lob oder Kritik loswerden möchten. Gemeinsam machen wir Mittelrheingold noch stärker: post@mittelrheingold.de und bald auch per Messenger.

Herzliche Grüße

Frank Zimmer

Und weiter geht’s:

Das letzte Haushalts-Halali

Wer bei einem Haushaltsbeschluss Trauer trägt, hat in der Regel nichts abbekommen, aber im Verbandsgemeinderat von St. Goar-Oberwesel gab es andere Gründe: Es war der letzte VG-Haushalt überhaupt, denn für die Verbandsgemeinde beginnt das finale Jahr. Am 1. Januar 2020 geht sie in der neuen XL-Kommune „Hunsrück-Mittelrhein“ auf. Zum Schluss sind die Zahlen noch so gut geworden, dass St. Goar-Oberwesel Silvester 2019 vielleicht sogar schuldenfrei abtritt. Dafür kostet der Zusammenschluss: Laut „RZ“ sind im kommenden Jahr 80.000 Euro für „Hard- und Softwaremigration im Zuge der Fusion“ und 24.000 Euro für eine „neue Telekommunikationsanlage im Zuge der Fusion“ fällig. Trotzdem bleiben noch 185.000 Euro für den Neubau des Aussichtsturms am „Spitzen Stein“ übrig. Rhein-Zeitung

In Braubach raucht der Schornstein

Burgenblogger Christoph Bröder macht den Abschied von ihm ziemlich schwer. Kurz vor dem Ende seiner Amtszeit hat er eine der interessantesten Mittelrhein-Reportagen überhaupt veröffentlicht: Es geht um die 3 Schornsteine neben der Marksburg bei Braubach. Viele Leute (darunter bis heute morgen ich selbst) halten sie für ein stillgelegtes Industriedenkmal. Tatsächlich werden sie von Braubachs größtem Arbeitgeber BSB-Recycling immer noch genutzt. Was dahinter steckt, erklärt Christoph im Blog. burgenblogger.de, ecobatgroup.com (Website von BSB-Recycling)

Wenn die Weinbergheizung qualmt

Wir sind Kirsche

Seit Jahren engagiert sich der Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal für die Erhaltung der traditionellen Kirschsorten im Mittelrheintal. Das Team von Nadya König-Lehrmann hat schon Supermarktbesitzer überreden können, Mittelrhein-Kirschen zu verkaufen. Kurz vor Weihnachten kommen 2 neue Kirsch-Produkte auf den Markt: Ein Kirschbier von Lahnsteins Gerstensaft-Guru Markus Fohr („Im Duft zeigt sich die Kirsche deutlich, flankiert von süßen wie dezent säuerlichen, fruchtigen und ein wenig hefigen Noten“) und ein Kirschbrand von Heinz-Uwe Fetz, dem Weinbaupräsidenten und Gin-Macher aus Dörscheid. welterbe-oberes-mittelrheintal.de (Pressemitteilung), mittelrhein-kirsche.de

Werbung: Beatles-Feeling auf Maria Ruh

Let it be: Auf Gerd Ripps Open-Air-Bühne tritt am 23. August 2019 „The Beatles Forever Band“ auf. Karten dafür und für weitere Konzerte der „Maria Ruh Classix“ gibt’s schon jetzt ab 20 Euro im Momente Shop des Schlosshotel Rheinfels.

Beatles Forever

Mittelrheiner des Tages: Robert Schwantzer

Der Binger Naturschützer und pensionierte Polizist baut zwischen Büdesheim und Dromersheim Öko-Weihnachtsbäume an und verkauft sie am kommenden Wochenende. Auf Wunsch sogar mit Weihnachtsessen: Schwantzer ist Jäger und bietet auch Wildbret an. Allgemeine Zeitung

Zahl des Tages

550 Euro kamen am Samstag beim „Charity Day“in Kamp-Bornhofen allein für die Kinderkrebshilfe zusammen. Diana Hein und Uwe Girnstein hatten für den kleinen Weihnachtsmarkt mit Weihnachtsbaumverkauf das Hotel Rheingraf zur Verfügung gestellt. Zusätzlich wurden 400 Euro für die Jugendarbeit des Kamper Karneval Clubs gespendet. Facebook

Termine des Tages

Dienstag in Boppard – „Bohemian Rhapsody“ / Kino in der Stadthalle – 18. Dezember, 20 Uhr. boppard.de

Dienstag in Bingen – „Das Leuchten der Erinnerung“ im Kikubi – 18. Dezember, 17 Uhr 15 und 20 Uhr 15. bingen.de

Foto des Tages

Mittelrheingold Auslese: Der Newsletter

Der wöchentliche E-Mail Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.