Das Niedrigwasser zieht nicht nur Touristen, sondern auch Schatzsucher und Hobbyarchäologen an. Eine SWR-Reportage erklärt die strengen Regeln: In Rheinland-Pfalz ist jede Buddelei verboten, die nicht von der unteren Denkmalschutzbehörde genehmigt ist. Schon für den Spaziergang mit dem Metalldetektor braucht es eine staatliche Erlaubnis. Zuständig im Welterbe-Gebiet sind die jeweiligen Kreisverwaltungen bzw. die Stadt Koblenz. Sie können nach vorheriger Prüfung so genannte „Nachforschungsgenehmigungen“ erteilen. Dazu ist auch die Zustimmung des Grundeigentümers. Direkt im Flussbett ist das die Bundesrepublik Deutschland, im Uferbereich die Kommune.

Niedrigwasser bei Bacharach. Foto: Herbert Piel

Niedrigwasser bei Bacharach. Foto: Herbert Piel

Aber auch mit staatlicher Genehmigung dürften Hobbyarchäologen nur an der Oberfläche kratzen: Grabungen in mehr als 15 Zentimetern Tiefe sind grundsätzlich verboten. Allerdings ist es immer möglich, mit der Landesarchäologie zu kooperieren. Sie pflegt mittlerweile ein Netzwerk mit rund 400 ehrenamtlichen Helfern. Reich wird man mit der Schatzsuche sowieso nicht: Wer etwas findet, muss es abgeben; andernfalls droht ein Strafverfahren wegen Unterschlagung. SWR (mit Video), gdke-rlp.de (Website der Landesarchäologie bei der Generaldirektion Kulturelles Erbe)

Oechsle-Rekord in Bingen

Das Extra-Dry-Jahr 2018 sorgt nicht nur im Flussbett für Rekorde. Am Binger Scharlachberg hat das Weingut Hemmes in Handarbeit Riesling-Trauben mit 217 Grad Oechsle gesammelt. Jetzt schlummern 25 Liter zukünftige Trockenbeerenausles in einer großen Korbflasche. Wegen des hohen Zuckergehaltes dauert es mit der Gärung länger als üblich. Allgemeine Zeitung (E-Paper), weingut-hemmes-de

Parkplatz-Privileg in Rüdesheim

Fahrer von Elektro-Autos genießen in Rüdesheim bald Vorzugsbehandlung: Sie dürfen ihre Fahrzeuge ab 2019 kostenlos auf allen städtischen Parkplätzen abstellen. Laut „Wiesbadener Kurier“ soll das Park-Privileg so lange gelten, „bis es nennenswerte E-Mobilität gebe.“ Für die Stadt ist es nicht nur ein Beitrag zum Umweltschutz. Die ungewöhnliche Maßnahme dient auch zur Imagepflege. Wiesbadener Kurier

Ein Besuch auf Burg Reichenstein

Vor seinem Abschied von Burg Sooneck hat Burgenblogger Christoph Bröder noch bei den Nachbarn vorbeigeschaut. In seinem neuesten Artikel geht es um die Burg Reichenstein und ihre tüchtigen Inhaber Till Gerwinat und Katrin Kleemann. Beide haben Hotel und Restaurant innerhalb weniger Jahre zu einem modernen Musterbetrieb entwickelt. Eigentümer der Burg ist der Dortmunder Zeitungsverleger Lambert Lensing-Wolffburgenblogger.de, burg-reichenstein.com

Die Lotsin an Rhein und Lahn

Wer auf der rechten Rheinseite investieren oder ein Geschäft entwickeln möchte, sollte Elena Maus kennen. Die 30-Jährige lotst bei der kreiseigenen Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) Rhein-Lahn durch den Paragraphendschungel und zeigt, was es für Möglichkeiten gibt. „RZ“-Redakteur Andreas Jöckel stellt sie vor. Rhein-Zeitung, wfgrheinlahn.de (Website der WFG mit Ansprechpartnern)

Zahl des Tages

450 Hektar umfasst das Weinanbaugebiet Mittelrhein. Das geht aus den neuesten Zahlen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems hervor. Gegenüber 2016 ist die Rebfläche leicht geschrumpft. statistik.rlp.de

Termine des Tages

Lahnstein – Ausstellungseröffnung „Lahnstein(er) im 1. Weltkrieg“ – 8. November, 18 Uhr 30. lahnstein.de

Bingen – „Tee trifft Praline“ / Tea-Tasting mit Pralinenverkostung – 8. November, 19-22 Uhr. bingen.de

Oberwesel – Spectaculum: Spektakuläres und Historisches / Vortrag von Jochen von Osterroth – 8. November, 19 Uhr. kulturhaus-oberwesel.de

Lorch – Austsellungseröffnung „Baukultur und Farbkultur“ im Hilchenhaus – 8. November, 19 Uhr. Stadt Lorch

Bingen – Vortrag „Römer in Büdesheim und Umgebung“ – 8. November, 19 Uhr 30. bingen.de

Lahnstein – Lahnsteiner Bierseminar „Expedition ins Bierreich“ – 8. November, 19 Uhr 30. lahnstein.de

Festung Ehrenbreitstein – Guido Cantz Comedytour – 8. November, 20 Uhr. tor-zum-welterbe.de

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

#mittelrhein #loreleykellerei #sonnenaufgang #wein #wine #loreley #loreleyfelsen

Ein Beitrag geteilt von Loreley-Kellerei Leonhard (@loreleykellerei) am

Mittelrheingold gibt’s auch per Mail

Der wöchentliche E-Mail Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.