Mit fast 20.000 Seitenaufrufen hat Mittelrheingold im Oktober so viele Leser gefunden wie noch nie. Danke dafür und für die vielen Hinweise, Tipps und Fotos, die jeden Tag per Mail, Messenger, Facebook und manchmal sogar per Post  eingehen. Liebe Leser, ihr seid einfach nur großartig. Mittelrheingold ging im Januar als privates und nichtkommerzielles Projekt an den Start. Mittlerweile helfen 2 Sponsoren dabei, die Kosten zu decken: Im Sommer war es Gerd Ripp vom Schlosshotel Rheinfels mit „Maria Ruh Classix“ und in der Wintersaison ab sofort das Bellevue Rheinhotel in Boppard. Man erkennt das am „Bellevue“-Motiv auf der Terminseite und an den besonders gekennzeichneten Events. Aktuell geht es um  „Kunst, Kulinarik und Kultur“, ein Mix aus Vernissage und 4-Gänge-Menü, auf Wunsch auch mit Übernachtung. Ich würde mich freuen, wenn sich viele Menschen im Tal und darüber hinaus für das Winterprogramm im Bellevue interessierten – allein schon deshalb, weil jeder gute Hotelier und Gastronom im Winter besonders viel Aufmerksamkeit verdient. Je mehr Betriebe geöffnet bleiben, je mehr Leben im Tal und je besser für uns alle. bellevue-boppard.de

Immer eine Reise wert: Boppard. Foto: Romantischer Rhein / Henry Tornow

Immer eine Reise wert: Boppard. Foto: Romantischer Rhein / Henry Tornow

Das Wasser der Loreley

Die Wasserversorgung ist im Welterbe-Tal typisch mittelrheinisch, und das heißt: sehr vielfältig. Manchmal gibt es innerhalb kleiner Gemeinden mehrere Anbieter. Bacharach zum Beispiel wird teilweise vom Neuwieder Becken aus versorgt, teilweise vom eigenen Brunnen in Steeg. Die Qualität des Wassers ist natürlich Glaubensfrage, und die Steeger schwören auf ihre Quelle. Auf der rechten Rheinseite ist es ähnlich bunt. In der Verbandsgemeinde Loreley verbrauchen knapp 17.000 Einwohner pro Jahr rund 620.000 Kubikmeter Wasser. St. Goarshausen und Kestert sind wie der überwiegende Teil der linken Rheinseite an die Rhein-Hunsrück-Wasserversorgung angeschlossen, Braubach wird aus Koblenz versorgt und wieder andere Gemeinde haben ihre eigenen Quellen. „RZ“-Redakteur Andreas Jöckel erklärt den mitunter kuriosen Wasser(leitungs)reichtum am rechten Ufer und die Pläne für die Zukunft. Rhein-Zeitung

Lorch soll näher an Frankfurt rücken

Wenn  es nach dem Rheingau-Taunus-Kreis geht, bekommen Kaub und Lorch eine schnellere Verbindung nach Frankfurt. Der geplante Eilzug „Vias-Express“ soll eigentlich erst in Eltville starten. Aber laut SPD-Mann-Sebastian Busch macht sich der hessische Landkreis jetzt für eine Verlängerung bis ins Mittelrheintal stark. Die Entscheidung liegt beim Verkehrsverbund RMV. Instagram (Post von Sebastian Busch), Wikipedia (über Vias)

Spay geht der Sprit aus

Auch wenn das Niedrigwasser seinen Tiefpunkt überwunden hat und alle Fähren wieder pendeln: Die Binnenschiffahrt ist nach wie vor beeinträchtig. An einzelnen Tankstellen wird das Benzin knapp – so wie an der B9 in Spay am Mittwochabend in Spay:

Spay geht der Sprit aus. Foto: Iris Schäfer.

Die Tankstelle in Spay saß am 31. Oktober auf den Trockenen. Foto: Iris Schäfer.

Termin des Tages

Bacharach – „Winand von Steeg“ / Führung mit Welterbe-Gästeführer Horst Maurer – 1. November, 15 Uhr. bingen.de

Foto des Tages

Mittelrheingold Auslese: Der Newsletter

Der wöchentliche E-Mail Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.