Das neue Konzept für die Brömserburg ist unter Dach und Fach. Vergangene Woche haben die Rüdesheimer Stadtverordneten dem Erbpacht-Vertrag mit dem so genannten „Bürgerkonsortium“ von 5 Rheingauer Ehepaaren zugestimmt. Jetzt können die Sanierungsarbeiten beginnen. Die neuen Eigentümer verhandeln bereits mit einem Stuttgarter Architekturbüro, das sich auf denkmalgeschützte Gebäude und moderne Museumskonzepte spezialisiert hat. Die mittelalterliche Brömserburg soll zum digitalen Erlebnisraum weiterentwickelt werden. Der mit der Burg verbundene Verein „Rheingauer Weinmuseum e.V.“ dient künftig als Förderverein. Neuer Vorsitzender ist Burg-Miteigentümer Jörg Hashagen. Pressemitteilung der Brömserburg-Gesellschafter (per Mail), Mittelrheingold (Hintergrund)

Die Brömserburg soll zur "Burg 4.0" werden. Foto: Bernhard Leimbrock.

Die Brömserburg soll zur „Burg 4.0“ werden. Foto: Bernhard Leimbrock.

Der Buga-Fahrplan für 2029

Noch ist nicht klar, ob die Bundesgartenschau 2029 oder 2031 kommt, aber die Planungen laufen bereits. In der Rhein-Lahn-Ausgabe der „RZ“ hat Andreas Jöckel eine Übersicht über die wichtigsten Punkte veröffentlicht. Demnach wäre der frühere Termin planerisch und finanziell machbar. Die gemeinsame Entscheidung der Welterbe-Kommunen fällt im Oktober. Zuletzt hat sich Bingen für 2029 ausgesprochen, Lahnstein dagegen. Rhein-Zeitung

Ein neuer Chef für Schottel

Das Spayer Technologie-Unternehmen Schottel ist einer der größten Betriebe im Welterbe-Tal. Weltweit beschäftigt der Spezialist für Schiffsschrauben über 1.300 Mitarbeiter, darunter 300 in der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel. Laut Fachzeitschrift „Binnenschifffahrt“ hat es in der Zentrale in Spay gerade einen Führungswechsel gegeben: Technik-Chef Stefan Kaul folgt auf den bisherigen Geschäftsführer Christian Strahberger. Der Neue arbeitet seit fast 30 Jahren im Unternehmen. Schottel ist übrigens nach der Untiefe „Auf der Schottel“ bei Rheinkilometer 576,5 benannt.  binnenschifffahrt online

In Bingen fliegen die Fäuste

Die Binger Polizei hatte am ersten Winzerfest-Wochenende alle Hände voll zu tun. In der Nacht zu Samstag kam es zu einer Massenschlägerei mit 10 Personen. Die Beamten mussten mit Pfefferspray und Diensthund vorgehen, um für Ruhe zu sorgen. Am Samstagabend gab es laut „AZ“ eine weitere Keilerei in der „Alten Wache.“ Das Binger Winzerfest ist das größte im Welterbetal. Es läuft noch bis zum 10. September. Allgemeine Zeitung

Termine des Tages

Bingen – Winzerfest – 3. September. bingen.de

St. Goar-Bierbernheim – 136. Biewerumer Quetschekerb – 3. September, ab 10 Uhr. VG St. Goar-Oberwesel

Foto des Tages

1 Woche Mittelrhein: Die Termine

Konzerte, Wanderungen, Weinproben, Ausstellungen: Im Terminkalender von Mittelrheingold stehen ausgewählte Veranstaltungen im Welterbe-Tal. Ich freue mich über Tipps an post@mittelrheingold.de oder im Messenger von Mittelrheingold auf Facebook.  Hier geht es zur Terminliste „1 Woche Mittelrhein“.